Happy Halloween!

Letzte Woche fuhren Maik und ich auf den Hof Dottermusch ganz in der Nähe von Leipzig. Neben leckeren Äpfeln, Birnen und Quitten gibt es dort jedes Jahr viele verschiedene Kürbissorten zu entdecken und natürlich auch zu kaufen.

Der Inhaber versicherte uns zwar, im September sei die Pracht noch viel größer gewesen, ich war aber auch so schon begeistert von all den Kürbissen in verschiedensten Formen und Farben. Leider war es schon recht dunkel, als wir die Fotos machten, aber ihr bekommt einen Eindruck von der riesigen Auswahl.

Am Ende entschieden wir uns für einen Butternutkürbis, einen grünen Hokkaido und einen Muskatkürbis. Den ersten haben wir schon zu Soße und zusammen mit Mangold zu einer leckeren Gemüsepfanne verarbeitet. Den Muskatkürbis nutzten wir für eine köstliche Suppe und um einen Halloweengruselkürbis zu schnitzen (ich finde es immer so lustig, mit wie viel Passion der Liebste bei solchen Projekten zur Tat schreitet!).

Pumpkin Pie steht diesen Herbst noch auf meiner To-Do-Liste – vielleicht am Sonntag aus dem verbleibenden grünen Hokkaido?

Welche Kürbissorten habt ihr schon probiert und könnt ihr empfehlen? Ich freue mich auch über Rezeptideen!

Habt einen schönen Feiertag und ein gruseliges Halloween!

Alles Liebe,

Lieblingsoutfit: Tick, tack

Viele Jahre lang bin ich überhaupt keine Uhrenträgerin gewesen. Mit der zarten kleinen Uhr meiner Urgroßmutter fing unsere Liebschaft im Winter 2012 dann aber doch an. Es folgten eine – mittlerweile sehr mitgenommene – Timex Easy Reader und im letzten Jahr meine goldene Casio. Mittlerweile komme ich mir wochentags ohne Uhr ziemlich verloren vor. Zumal ich nie weiß, welches Datum gerade ist (und in den Semesterferien auch gerne mal den Wochentag vergesse) – deshalb mag ich Uhren, die mir auch diese Information nicht vorenthalten.

Mir eine so umfangreiche Uhrensammlung wie meine Mama anzuschaffen (zu jedem Outfit die passende) ist zwar nicht mein Ziel, aber etwas Abwechslung schadet nicht. Also sagte ich nicht Nein, als mich Marc von Valmano fragte, ob ich mir eine Uhr aus dem Sortiment aussuchen wollte. Die Uhren von Nixon bewunderte ich schon länger und so wurde es schließlich eine Nixon Identity, die ich in echt noch tausendmal schöner finde.

Kette – selbstgemacht
Pulli, Stiefeletten – Long Tall Sally
Gestreiftes Jerseykleid (als T-Shirt getragen) – H&M
Armbänder – Geschenke & Mitbringsel
Uhr – c/o Valmano
Tasche – ein Geburtstagsgeschenk
Gürtel – secondhand
Rock – vom Kleidertausch
Strumpfhose – Ernsting’s Family

c/o bedeutet, dass mir dieses Teil von der jeweiligen Firma kostenlos zur Verfügung gestellt wurde. Bei der Auswahl der Partnerfirmen und Kleidungsstücke bzw. Accessoires lasse ich mich zu 100% von meinem eigenen Geschmack leiten und suche mir nur Sachen aus, die ich mir auch selber gekauft hätte.

Und nun zu euch, ihr Lieben: eine von euch bekommt die Chance, sich ebenfalls eine neue Uhr im Wert von 70€ bei Valmano auszusuchen! Ein paar Ideen habe ich in der Collage unten zusammengestellt. Um teilzunehmen, hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Beitrag und verratet mir, wie ihr es schafft, Zeit für alles Wichtige zu haben.

1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6

Teilnahmeberechtigt sind alle Personen im Alter von mindestens 18 Jahren mit ständigem Wohnsitz in Deutschland. Jeder Teilnehmer darf nur einmal am Gewinnspiel teilnehmen. Die Ermittlung des Gewinners erfolgt durch Auslosung. Die Bekanntgabe des Gewinners erfolgt am Mittwoch, dem 5. 11. unter diesem Post. Der Gewinner wird nach Abschluss des Gewinnspiels per E-Mail benachrichtigt. Der Gewinn ist nicht auf Dritte übertragbar. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Viel Erfolg!

Alles Liebe,

Meine verrückte Geburtstagsteeparty

Zu meinem Geburtstag ließ ich mir dieses Jahr etwas Besonderes einfallen. Ich hatte mal wieder Lust auf ein spezielles Motto und entschied mich für eine “Verrückte Teeparty” und bat meine Freunde um eine lustige Kopfbedeckung – inspiriert von der Teeparty bei Alice im Wunderland.

Als Deko bastelte ich eine Girlande mit Hüten, Teetassen und Teekannen aus Pappe, die ich über dem Tisch aufhing. Von unserer Hochzeit war noch eine Girlande aus Cupcake-Papierförmchen übrig, die ich ebenfalls verwendete. Dazu gab’s lustige Servietten von IKEA.

Für die Party buk ich (mit der Hilfe einer lieben Freundin) Muffins – einen davon in Pferdchenform -, einen Quarkkuchen mit Mandarinen und machte einen Oreo-Kuchen in Form eines Hutes (na, wer hat’s erkannt?). Das wunderschöne 70er-Jahre-Service bekam ich von meinen Großeltern, als diese ihren Garten auflösen mussten.

Für den Abend hatte ich ein paar Spiele vorbereitet, die zum Glück sehr gut bei meinen Gästen ankamen. Inspiriert von den Spielen, die man früher beim Kindergeburtstag spielte, gab es “Wer wickelt den Teebeutel am schnellsten auf?”, “Wessen Partner kann ihn am schnellsten navigieren, während er mit geschlossenen Augen versucht, einen Teebeutel in eine am Boden stehende Tasse zu befördern?” und Topfschlagen. Außerdem hatte ich verschiedene Teesorten in Dosen gefüllt und ließ meine Gäste erraten, in welcher Dose sich welche Teesorte befand. Für die Gewinnerinnen und Gewinner hielt ich natürlich kleine Preise bereit.

Liebt ihr es ebenso sehr wie ich, lustige Partys zu veranstalten? Welche war eure letzte Lieblingsparty? Ich würde mich freuen, wenn ihr mir davon berichtet!

Alles Liebe,

Die Gewinnerinnen der Buchverlosung!

Vielen Dank nochmal für die rege Beteiligung am Gewinnspiel – ihr seid die Allerbesten! Wie immer würde ich gerne allen die Bücher schicken, aber das geht ja leider nicht. Also Applaus für die zwei glücklichen Gewinnerinnen:

Das erste Paket gewinnt: illahu – Herzlichen Glückwunsch!
Das zweite Paket gewinnt: kn – Congrats!

Bitte sendet mir eure Adressen, damit ihr eure Bücher pünktlich zum Wochenende in Empfang nehmen könnt.

All die anderen: seid nicht enttäuscht, das nächste Gewinnspiel ist schon in Planung! Ich melde mich am Freitag mit einem kleinen Bericht über meine Geburtstagsparty zurück.

Alles Liebe,